Damen 40 und Herren 65 Gruppensieger in der Bezirksliga

Die Damen 40 und die Herren 65 von Union Nettetal wurden Gruppensieger in der Bezirksliga. Damit spielen beide Mannschaften um den Aufstieg in die 2.Verbandsliga gegen die Sieger der anderen Gruppen.

Dabei treffen die Damen 40 am Samstag den 11.09.21 um 12.00 Uhr auf eigener Anlage auf die ebenfalls in ihrer Gruppe ungeschlagene Mannschaft von BR Uerdingen. Die Damen 40 gewannen souverän ihre letzten beiden Spiele gegen TC Neuss-Gnadental mit 7-2 und 9-0 gegen den Crefelder HTC. Wobei lediglich ein einziges Einzel und ein Doppel verloren gingen.

Die Herren 65 spielen am Dienstag den 14.09.21 um 10.00 Uhr in ihrem Aufstiegsspiel bei BW Moers. Auch BW Moers gewann die Gruppe ungeschlagen. Im letzten Gruppenspiel siegten die Herren 65 gegen NEW SG mit 4-2, wobei das Spiel bereits nach den 4 gewonnenen Einzeln entschieden war. Hier siegten U.Ziehmann, H.Lenßen, J.Overrath und H.Gingter und machten den Gruppensieg perfekt.

Ebenfalls noch Aufstiegschancen haben die Herren von Union Nettetal. Trotz der unglücklichen 4-5 Niederlage im ersten Spiel gegen Dülken, gewann die Mannschaft um Fabian Reinschlüssel gegen Treudeutsch Lank mit 5-4 und gegen RW Süchteln mit 8-1. Damit wird wahrscheinlich das, wegen der schlechten Witterung abgebrochene Spiel gegen TV Lobberich zum entscheidenen Spiel um den 2.Platz in der Gruppe. Hier steht es nach 3 gespielten Einzeln 1-2. Diese Partie wird erst am Freitag den 17.09.21 zu Ende gespielt.

Damen 40 und Herren 65 weiter auf Aufstiegskurs

Die Damen 40 von Union Nettetal gewannen auch ihr drittes Spiel in der Bezirksliga. Leicht ersatzgeschwächt fuhren sie nach Kempen. Nach Siegen von Stefanie Steven, Ruth Göttges, Susanne Zillikens und Kerstin Guré stand es 4-2 nach den Einzeln. In den anschließenden Doppel ließen sie nicht anbrennen und gewannen am Ende locker mit 6-3. Die entscheidenen Doppel holten die Paarungen Steven/Guré und Zillikens/Göttges. Im nächsten Spiel können sie somit schon den vorzeitigen Gruppensieg klar machen.

Die Herren 65 gewannen das wohl entscheidene Gruppenspiel gegen die TG Brüggen um den ersten Platz in ihrer Gruppe. Nach drei Siegen in drei Spielen dürfte ihnen der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen sein. Gegen Brüggen gewannen Heinz Lenßen, Jürgen Overrath und Hans Ginter die Einzel und Heinz Lenßen mit Willi Friedhoff das entscheidene Doppel zum 4-2 Sieg. Nun reicht ihnen im letzten Spiel bereits ein Unentschieden gegen NEW SG.

Die Herren hatten ihr erstes Spiel in dieser Saison und verloren unglücklich im Match-Tiebreak mit 4-5 gegen TC Dülken. Nach den Einzeln schien es eine klare Sachen für die Dülkener zu werden. Bei Nettetal gewannen lediglich Nils Christians und Niklas Rögels. So stand es 2-4. Im Doppel traten die Herren dann mit voller Mannschaft an und hätten fast noch die Partie gedreht. Niermann/Reinschlüssel und Clemens/Christians gewannen ihre Doppel deutlich. Leider ging dann das entscheidene Doppel mit 8-10 im Match-Tiebreak an die Dülkener.

Die Herren 50 kassierten zwei weitere deutliche Niederlagen. Mit 2-7 gegen den TC Schiefbahn und mit 1-8 gegen BW Wevelinghoven. Gegen Schiefbahn konnte Rigo Domke sein Einzel gewinnen. Im Doppel feierten dann Ralf Glaser an der Seite von Thomas Engels ihren ersten Sieg in der Bezirksliga überhaupt. Gegen Wevelinghoven holte Thorsten Kammann den Ehrenpunkt für die Nettetaler. Damit steigt die Mannschaft in diesem Jahr ab.

Union Damen 40 starten mit zwei Siegen in die Tennis Saison

Die Damen 40 von Union Nettetal unterstreichen in den beiden ersten Spielen ihre Aufstiegsambitionen in der neuen Saison. Nach einem unglücklich verpassten Aufstieg im letzten Jahr, starten sie eindrucksvoll mit 2 Siegen.

Im ersten Spiel gegen Mitfavorit DJK Kleinenbroich lagen sie bereits nach den Einzeln mit 5-1 uneinholbar vorne. Nach Siegen von Stefanie Steven, Katja Bielig-Zillikens, Susi Zillikens, Simone Künstler und Kerstin Guré in den Einzeln, gewannen die Damen anschließend auch noch 2 Doppel. Der Sieg ging klar mit 7-2 an die Nettetalerinnen.

Im zweiten Spiel beim HTC SW Neuss verlief die Partie auch ziemlich einseitig. Hier stand es wiederum 5-1 nach den Einzeln und 7-2 nach den Doppeln. Hier gewannen S.Steven, R.Göttges, S.Zillikens, S.Künstler und K.Guré ihre Einzel. Im Doppel waren K.Bieleg-Zillikens/S.Zillikens sowie S.Steven/K.Guré erfolgreich.

Einen guten Start in die neue Saison erwischten auch die Herren 65 von Union Nettetal gegen Germania Hoisten. Nach spannenden Einzeln stand es 2-2. Heinz Lenßen und Hans Ginter gewannen ihre Einzel. In den Doppeln ließen die Nettetaler nichts anbrennen und gewannen beide Doppel. Hier siegten die Kombinationen Ziehmann/Ginter und Lenßen/Friedhoff.

Eine schwierige Saison erwartet die Herren 50 in der Bezirksliga, da man auf einige verletzte Spieler nicht zurückgreifen kann. Am ersten Spieltag gegen TC Giesenkirchen kassierten die Herren 50 dann auch noch eine unglückliche 3-6 Niederlage, da sich V.Baumbach auch noch in seinem Einzel im ersten Satz verletzte. Josef Busch und Bert Bosseler gewannen ihre Einzel gegen Giesenkirchen. Im Doppel konnten dann nur noch Josef Busch mit Erik Christians gewinnen.

Abgesagt und verschoben: Show-Down jetzt im Frühjahr 2021

Eine Wette, die für den 4.10.20 geplant war, wegen schlechten Wetters abgesagt werden musste, und jetzt voraussichtlich im Frühjahr 2021 ausgespielt wird:

Dabei geht’s um harte Spiele! Wer gewinnt die Wette? Es spielen:

Volker Baumbach – Willy Friedhoff

Gewinnt Willy mindestens 2 Spiele in zwei Sätzen? Wir sind gespannt!

anschließend

Volker Baumbach – Manfred Kadereit

Gewinnt Manfred mindestens 3 Spiele in zwei Sätzen? Wir sind gespannt!

Kommt alle im Frühjahr und schaut Euch das Spektakel an! Termin wird noch bekannt gegeben.

Herren von Union Nettetal steigen auf

Mit zwei ganz klaren Siegen an den letzten beiden Wochenenden gegen TC Willich-Anrath und den TSV Meerbusch steigen die Herren von Union-Nettetal auf. Gegen Willich-Anrath gewannen die Herren 8-1. Nur E.Niermann verlor sein Einzel. Alle übrigen Spiele wurden gewonnen. Hier siegten Fabian Reinschlüssel und Julian Clemens knapp im Match-Tiebreak. Mischa Willers, Karsten und Niklas Roegels gewannen klar in 2 Sätzen. Auch die anschließenden Doppel wurden deutlich gewonnen.

Am letzten Wochenende gewann man dann sogar 9-0 gegen den direkten Konkurrenten TSV Meerbusch um den Gruppensieg. Hier siegten Etienne Niermann, Fabian Reinschlüssel, Mischa Willers, Karsten Roegels, Julian Clemens und Nils Christians im Einzel und Willers/K.Roegels, Niermann/Clemens und N.Roegels/Christians in den Doppeln. Damit wurden die Herren souverän Gruppenerster mit einer Bilanz von 4-0 Siegen und 35-1 Punkten.

In ihrem letzten Spiel gegen den Gruppensieger aus Mönchengladbach kassierten die Herren 50 in der Bezirksliga eine 2-7 Niederlage. Lediglich Rigo Domke im Einzel und Volker Baumbach mit Norbert Neumann konnten im Doppel gegen den TC RW Mönchengladbach punkten.

Damen 40 und Herren wahren Aufstiegschancen

Durch einen 5-4 Sieg im Heimspiel gegen Tabellenführer TC Schaephuysen am Samstag Nachmittag wahrten die Damen 40 von Union Nettetal ihre minimale Chance doch noch in die Verbandsliga aufzusteigen.

In Bestbesetzung angetreten, stand es nach Siegen von Gabi Niehusmann, Katja Bielig-Zillikens, Wiebke Feyerabend-Maier und Susi Zillikens 4-2 nach den Einzeln für Nettetal. In den anschließenden Doppeln konnten nur noch Feyerabend-Maier/Gure’ gewinnen. So muss man nun auf Schützenhilfe anderer hoffen.

Deutlich besser machten es die Herren. Sie gewannen erneut klar mit 9-0 gegen TC Süchteln.

Hier gewannen Volker Baumbach, Etienne Niermann, Mischa Willers, Karsten und Niklas Roegels sowie Julian Clemens ihre Einzel. Auch in den Doppeln ließen sie nichts anbrennen und gewannen alle drei Doppel. In den letzten beiden Spielen gegen Willich-Anrath und vor allem gegen die noch ungeschlagenen Meerbuscher geht es an den nächsten beiden Wochenenden um den Aufstieg.

Herren 65 gewinnen ihr erstes Match

Die Herren 65 waren gleich zweimal in der Woche am Start.

Dienstag gab es eine 2-4 Niederlage gegen Viktoria Alpen. Nach den Einzeln hat es 2-2 gestanden. Heinz Lenßen und Hans Gingter gewannen ihre Einzel locker in 2 Sätzen. Leider gingen die anschließenden Doppel beide verloren.

Am Freitag traten die Herren 65 dann zu ihrem zweiten Spiel innerhalb einer Woche an. Endlich wurde der erste Sieg eingefahren. Heinz Lenßen und Hans Gingter gewannen ihre Einzel erneut ganz souverän in 2 Sätzen. Udo Ziehmann und Jürgen Overrath holten den Sieg im Champions-Tiebreak. Die abschließenden Doppel waren nur noch Formsache zum 6-0.

Wieder einmal unterlagen die Herren 50 mit 1-8. Auch am Wochenende war der TC Giesenkirchen eine Nummer zu groß für den überraschenden Aufsteiger der letzten Saison. Nur Carsten Baumbach konnte sein Einzel gewinnen. Die übrigen Spiele gingen allesamt in 2 Sätzen verloren.

Besser machten es die Damen 40 am Wochenende. Sie gewannen ihr Spiel gegen den TC Rheinberg mit 6-3. Ohne ihre stärkste Spielerin angetreten, stand es 4-2 nach den Einzeln für die Nettetalerinnen. Ruth Göttges, Susi Zillikens, Kerstin Gure´ und Simone Künstler gewannen ihre Einzel. Auch in den folgenden Doppeln waren Göttges/Zillikens und Gure‘/Künstler erfolgreich. Damit haben die Damen40 am kommenden Wochenende um 12.00 Uhr mit einem hohen Sieg im Heimspiel gegen den TC Schaephuysen die Chance in die Verbandsliga aufzusteigen.

Herren Mannschaft von Union Nettetal mit starkem Auftritt in St. Tönis

Am zweiten Wochenende der Medensaison feierten die Herren einen souveränen Auswärtssieg. In St.Tönis gewannen sie ohne Satzverlust mit 9-0. Etienne Niermann, Fabian Reinschlüssel, Mischa Willers, Karsten und Niklas Roegels sowie Julian Clemens steuerten die Punkte in den Einzeln bei. Im Doppel spielte dann Nils Christians für Karsten Roegels. Damit dürften die Herren mit zu den Aufstiegsfavoriten in diesem Jahr zählen.

Die Herren 50 kassierten gegen den Aufstiegsaspiranten aus Schiefbahn eine 1-8 Niederlage. Lediglich Volker Baumbach konnte sein Einzel in einem super Spiel im Match Tiebreak gewinnen. Sein Bruder Carsten verlor unglücklich mit 8-10 im Match Tiebreak. Die übrigen Spiele gingen deutlich an die Mannschaft aus Schiefbahn.

Nach dem Sieg der Damen 40 in der letzten Woche gingen sie ersatzgeschwächt und mit zwei leicht angeschlagenen Spielerinnen in die Partie gegen Wickrath. Simon Künstler und Kerstin Guré siegten im Match Tiebreak jeweils 10-7. Ganz locker gewann Wiebke Feyerabend-Maier mit einer Top-Leistung ihr Einzel zum 3-3 Zwischenstand. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende verloren die Damen dann leider alle drei Doppel zum 3-6, wobei den leicht verletzten Spielerinnen dann am Ende etwas die Kraft ausging.